Das Screening

Unter Screening verstehen wir die umfassende Untersuchung eines Patienten, der aufgrund unspezifischer Symptome zu uns kommt, die mit einem Einzeldiagnoseverfahren nicht zu deuten sind. Das Screening als Oberbegriff umfasst deshalb alle anderen auf dieser Website vorgestellten Diagnoseverfahren, die – wenn auch diese nicht ausreichen bzw. zu keinen genauen Ergebnissen führen – um spezifische weitere Untersuchungs- bzw. „Durchuntersuchungs“-Methoden ergänzt werden. Ziel des Screenings ist es, eine Krankheit eindeutig nachzuweisen bzw. auch ganz auszuschließen, bevor therapeutische Maßnahmen ergriffen werden können.


Nach oben


Nach oben