Wir verbinden die alte Erfahrungsmedizin mit modernsten Erkenntnissen.

In unserer Praxisklinik diagnostizieren und behandeln wir unsere Patienten sowohl nach den Regeln und dem aktuellen Wissenstand der Schulmedizin als auch nach den teils Jahrhunderte alten Erkenntnissen der sog. Erfahrungsmedizin, die heute meist als Komplementärmedizin tituliert wird. Im Gegensatz zur selbstverständlich notwendigen und hilfreichen Schulmedizin, die den menschlichen Organismus nach rein materiellen, also stofflichen Kriterien beurteilt und betrachtet, ergänzt die Erfahrungsmedizin diese Sichtweise um einen deutlich weiteren und vielschichtigeren Blickwinkel: Sie sieht den Menschen als energetisches, mit seiner Umwelt verbundenes und sich selbst regulierendes System, das sich selbst behaupten kann – wenn man es denn sorgfältig unterstützt. Deshalb sind hier die Behandlungsmethoden auch auf die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und auf die Regulation und Verbesserung der Gesundheit als Ganzes ausgerichtet und nicht nur auf die Korrektur eines einzelnen Mechanismus des Körpers.

Wir bezeichnen unsere Tätigkeiten als „Erweiterte Medizin“, die beide Disziplinen – Schulmedizin und Erfahrungsmedizin - harmonisch und konstruktiv miteinander verbindet: Die Erweitere Medizin hat zum Hauptziel, Diagnosen und Therapien so produktiv und effektiv wie möglich einzusetzen und gleichzeitig Nebenwirkungen auf das geringste Maß zu reduzieren.

Gerade bei Erkrankungen wie etwa Krebs oder chronischen Erkrankungen wie Borreliose können zwar mit den Mitteln und Methoden der Schulmedizin Symptome zunächst sehr gut beherrscht werden; wenn der gewünschte Effekt jedoch nicht eintritt, muss nach anderen Denk- und Behandlungsansätzen gesucht werden nach der Devise: „back to the roots“ und die Besinnung auf das, was die Altvorderen - oft mit nicht wenig Erfolg – in der Medizin taten, als noch nichts in der Medizin unter Patentzwang stand.

Grundlage einer zeitgemäßen Medizin, die heute den echten medizinischen Standard darstellt bzw. darstellen sollte, ist deshalb in unserer Praxisklinik die Verknüpfung modernster technologischer Diagnose- und Therapieverfahren mit der althergebrachten Erfahrungsmedizin.

Es mag für viele Menschen ein ungewohntes Szenario darstellen, wenn neben der Diagnose und Therapie mit neuesten medizintechnischen Geräten auch altbekannte manuelle und oft zunächst unspektakulär wirkende Praktiken wie etwa die Atlastherapie oder die Neuraltherapie eingesetzt oder neben der gängigen Untersuchungspraxis auch z. B. Verschiebungen des Säure-Basen-Haushalts, des Hormonhaushaltes und die Sauerstoffverwertung des Körpers oder Unverträglichkeiten bzgl. der Nahrung oder anderer Stoffe analysiert werden. Und doch bewirkt just diese Ganzheitlichkeit bei den Patienten oftmals erst den gewünschten Erfolg.


Nach oben


Nach oben